Köstritzer Schwarzbier

Herkunft Bad Köstritz, Deutschland

Art Schwarzbier

Alkoholgehalt 4,8%

Brauerei Köstritzer Schwarzbierbrauerei, 07586 Bad Köstritz

Homepage koestritzer.de

Köstritzer Schwarzbier

Die Köstritzer Schwarzbierbrauerei in Bad Köstritz bei Gera ist eine der ältesten Schwarzbierbrauereien Deutschlands – von Johann Wolfgang von Goethe ist überliefert, dass sich dieser zeitweilig nur von Semmelbrot und Bier u.a. aus Köstritz ernährte. In der DDR wurde das Unternehmen enteignet und in einen volkseigenen Betrieb (VEB Köstritzer Schwarzbierbrauerei) umgewandelt. Während dieser Zeit war es eines der wenigen Unternehmen, das Bier für den Export herstellte. Seit 1991 ist die Brauerei eine hunderprozentige Tochter der Bitburger Unternehmensgruppe.

Köstritzer Schwarzbier

Das Bier kann durchaus das deutsche Guinness genannt werden – Geschmack und Farbe sind sich sehr ähnlich. Wie der Name „Schwarzbier“ schon suggeriert, ist das Bier schwarz und dunkel. Es hat wenig Kohlensäure und schmeckt leicht wässrig. Das gut abgestimmte Aroma enthält Malznoten. Dadurch ist es gut zu Trinken und angenehm im Abgang.

Köstritzer Schwarzbier

Das Design ist dem Bier angemessen schwarz und dunkel. Goldene Akzente greifen die lange Tradition auf. Trotzdem wirkt das Etikett langweilig und altbacken und wird dem durchaus schmackhaften Bier nicht gerecht. Auf Kronkorken und Rücketikett wird – wie leider bei vielen Bieren in Händen der großen Brauereikonzerne – für ein Gewinnspiel geworben.

Bewertung
Geschmack

Design

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.